Samstag, 16. Dezember 2017 - Blog rund um das Thema Geld und Finanzen
VL Sparen stark im Kommen
 
 
blognolia geld finanzierung kreditkarte geldanlage girokonto versicherung
Letzte Beiträge
Welche Zahlungen beim Baukostenzuschuss fällig werden
Gebühren bei Bonitäts- und Verbraucherauskunft
Schufa-Eintrag löschen lassen
Eine Schufa-Eigenauskunft bestellen
Einen Kredit trotz Schulden aufzunehmen sollte man vermeiden
Wo man Hilfe bei Schulden findet
Handy trotz negativer Schufa ist nur selten möglich
VL Sparen stark im Kommen
 
Meta
Einträge als RSS
Kommentare als RSS
Nutzungshinweis
Impressum
Übersicht
 
Kommentare
Robert bei Schufa-Eintrag löschen lassen
Silke bei Wo man Hilfe bei Schulden findet
Andrea Schiller bei Tipps zum Schulden abbauen
Klaus bei Tipps zum Schulden abbauen
cscherr bei Jugendliche und Schulden - das Handy ist die Hauptursache
 
 
VL Sparen stark im Kommen

VL, früher bekannt als VWL, steht für Vermögenswirksame Leistungen. Diese werden in der Regel gänzlich oder zum Teil vom Arbeitgeber bezahlt. Einen Anspruch auf VL haben dabei fast alle Arbeitnehmer. Dieser ist häufig durch den Tarifvertrag oder auch eine Betriebsvereinbarung festgelegt. Das heißt, der Arbeitgeber zahlt VL unter der Voraussetzung, dass der Arbeitnehmer einen VL Sparplan abschließt.



Die VL können dabei in unterschiedlicher Höhe gewährt werden, wobei maximal 40 Euro monatlich möglich sind. Wie viel davon der Arbeitgeber übernimmt und welchen Teil man selbst tragen muss, das sollte man am besten in der Personalabteilung erfragen, da dies von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein kann. Voraussetzung für die Zahlung von VL ist der Abschluss eines VL Sparplans. Dies kann zum Beispiel ein Bausparvertrag oder auch ein Fondssparplan sein. Ferner ist es möglich, eine Lebensversicherung abzuschließen, doch ist dies nicht sonderlich gebräuchlich in der Praxis. Für den Bausparer erhält man zusätzlich eine staatliche Förderung von bis zu neun Prozent, für den Fondssparplan hingegen gar bis zu 18 Prozent. Nach Abschluss des VL Sparplans muss man dem Arbeitgeber seine VL Kontonummer mitteilen. Dieser wird dann die VL direkt auf das Konto überweisen und mitunter kann sich hier über die Laufzeit hinweg ein stattliches Sümmchen bilden. In der Regel werden die VL dabei über sechs Jahre lang eingezahlt. Danach ruht der Vertrag ein weiteres Jahr und kommt dann direkt zur Auszahlung.



Beim Fondssparplan kann man das Guthaben auch noch einige Zeit länger stehen lassen, was sich vor allem dann empfiehlt, wenn die Kurse gerade im Keller sind. Hier lohnt es sich mitunter, noch einige Zeit länger zu warten und dann bei einem höheren Kurs die Anteile zu verkaufen und sich das Geld auszahlen zu lassen.

Der große Vorteil beim VL Sparen liegt darin, dass man sich nur für einen bestimmten Vertrag entscheiden muss. Diesen teilt man dem Arbeitgeber dann mit und mehr muss man nicht tun. Alles weitere wird direkt vom Arbeitgeber erledigt und man kann sich in Ruhe zurück lehnen und auf seinen jährlichen Kontoauszug des Sparplans warten.
 
 
 
Kommentar schreiben:
 
Name:

Email: (wird nicht veröffentlicht)

Webseite:

Was ist das Ergebnis aus ?

 
 
 
Weitere Beiträge:
 
 
 
 
 
   
  Copyright © 2006- - Alle Rechte vorbehalten